Wir über uns

Die "Christliche Drogenarbeit e.V." wurde Anfang 2006 gegründet.
Wir sind ein überkonfessionell arbeitender, gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in München, Landwehrstraße 34 (Rückgebäude). Hintergrund war es, die seit mehreren Jahren bestehende Arbeit unter Süchtigen rechtlich auf eine solide Basis zu stellen.

 

Unsere Anfänge begannen aber bereits vor einigen Jahrzehnten mit Streetwork-Einsätzen. Man wollte in Kontakt mit süchtigen Menschen kommen. Und es fanden sich viele, die sich von Gott helfen lassen wollten. Sie wurden frei von Drogen und fingen ein neues Leben an.


Unser Ziel:              => Weg in die Freiheit zeigen

Unsere Leitlinien:  => Integrität und Vertrauenswürdigkeit
                              => Menschen achten und fördern
                              => Qualität und Leistung zu

                                   einem fairen Preis   


Unsere Arbeit umfasst Informationsvorträge, Präventions-, Beratungs- und Aufklärungsarbeit. Wir unterhalten mehrere Wohngemeinschaften und einen Zweckbetrieb mit Festangestellten, Sozialstundenleistenden und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Wir helfen Menschen mit Suchtproblemen beim Ausstieg und unterstützen sie dabei ihr weiteres Leben sinnvoll und ohne Drogen zu meistern.

 
Die Motivation und Basis unserer Arbeit ist unser Vorbild Jesus Christus, dessen Augenmerk auf den am Rande der Gesellschaft stehenden, schwachen Menschen liegt, die durch ungute Abhängigkeiten und Einschränkungen verhindert sind ein menschenwürdiges Leben zu führen. So heißt es in der Bibel im Markus-Evangelium Kapitel 2 Vers 17 "Nicht die Starken brauchen einen Arzt, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder."
So sind wir als Christen schuldig, denen zu helfen, die den Bezug zu Gott und zum Leben verloren haben. Eine weitere Motivation ist somit für uns die Bibel, die zeigt, dass von Anfang bis Ende, Gott gerade den Elendsten seine Liebe und Macht offenbart. An ihnen will und kann er zeigen, dass seine Kraft auch für die hoffnungslosesten Fälle ausreicht und dass bei ihm kein Ansehen der Person ist. So dürfen wir sicher sein, dass auf einem Dienst dieser Art das ganze Wohlgefallen und der Segen Gottes ruhen.

 

Alle Aktivitäten werden durch Spenden und aus den Erlösen des Zweckbetriebes finanziert.

Wir werben für keine Sekte oder christliche Sondergruppen!

Unser Leitsatz von Jesus Christus ist:

„Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen! Und ich werde euch Ruhe geben!" (Matthäus 11,28)